OneDrive-Integration in Windows deaktivieren



Um die OneDrive-Integration in Windows auszuschalten, gibt es zwei Wege. Der beste ist wohl über die Gruppenrichtlinie dafür, aber das geht erst ab den Pro-Versionen:

  • Win+R, gpedit.msc eingeben
  • Folgenden Schlüssel raussuchen: Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\OneDrive
  • Die Option "Verwendung von OneDrive für die Datenspeicherung verhindern" aktivieren

Bei den Home-Versionen bleibt die Möglichkeit über die Registry:

  • Win+R, regedit eingeben
  • Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows öffnen
  • Dort einen neuen Unterordner SkyDrive erstellen (da steht "SkyDrive", nicht "OneDrive"!)
  • In diesem neuen Ordnern ein DWORD mit dem Namen DisableFileSync und dem Wert 1 erstellen

Nach einem Reboot sollte OneDrive melden, dass es vom Administration abgeschaltet wurde, wenn man die Anwendung startet. Ebenfalls sollte nichts mehr im Explorer auftauchen.

Assoziierte Themen: microsoft, windows, win10, cloud, sync

Neuen Kommentar schreiben